Hi there,

Here you will find blog posts by microTOOL experts on useful and interesting topics about project management and software development.
Join us! Chat with us about methods, processes and tools in practice.

Das haben wir im Juni besonders gern geteilt

Written by Ursula Meseberg on 7/9/2013 9:07:00 AM

Von all den Artikeln über Projektmanagement und Requirements Engineering, die wir im Juni auf den Social Media Plattformen geteilt haben, sind mir einige besonders im Gedächtnis geblieben. Hier eine kleine Auswahl. Vielleicht sind Anregungen für Sie dabei.

Dreimal Scope Creep

Eine (Wieder-)Entdeckung war für mich die Autorin Ellen Gottesdiener, deren Buch Requirements by Collaboration: Workshops for Defining Needs seit dem 28. August 2007 (Amazon vergisst nie!) in unserer Bibliothek schlummert. Sie hat dem Thema Scope Creep, also der unkontrollierten Verschiebung bzw. kontinuierlichen Vergrößerung des Scopes eines Projekts, zwei Blog-Beiträge gewidmet. Im ersten Beitrag beschreibt sie das Problem an einem lebendigen Beispiel aus ihrer Projektpraxis. Im zweiten geht es dann um die Mittel, mit denen dieses Phänomen verhindert werden kann.

Rope Your Scope: Reining in Scope Creep (Part I)

Rope Your Scope: Reining in Scope Creep (Part II)

Um dasselbe Thema geht es auch in der Whiteboard Session (einem kurzen Video) auf ProjectManager.com mit dem Titel:

Controlling Scope on Projects

Anforderungen – Stoff für unendliche Geschichten

Wie beschreibt man Anforderungen richtig? Welche Granularität müssen sie haben? Welche Perspektive, welche Sprache wählt man? Egal, ob agil gearbeitet wird oder nach „schwergewichtigen“ Vorgehenskonzepten, diese Fragen bewegen viele Autoren im Netz. Hier sind zwei interessante Antworten:

Aufschlussreich, weil an einem konkreten Beispiel aus der Entwicklung technischer Systeme, dieser Beitrag aus dem HOOD-Blog:

Die geeignete Lösungsdichte – Welche Frage hätte ich dem Kunden stellen sollen?

Und aus der agilen Welt:

5 Common User Story Mistakes von Roman Pichler.

Übrigens: Wenn Ihnen der Artikel von Roman Pichler gefällt, dann können Sie natürlich weiter in seinem Blog stöbern. Aber am besten lesen Sie gleich sein Buch Agiles Produktmanagement mit Scrum: So entwickeln Sie Produkte, die begeistern (Addison-Wesley 2012). Es ist dünn genug für jeden Urlaubskoffer und – noch platzsparender – auch als Kindle-Edition erhältlich.

Fünfmal agil

Unser Interesse an „agilen" Themen kommt nicht von ungefähr. Wir entwickeln selbst nach Scrum – natürlich unterstützt durch die in-Step Scrum Edition :-) . Deshalb sind die nachfolgenden Beiträge, die sich mit der Bildung und der Verantwortung von Scrum-Teams auseinandersetzen, aus unserer Sicht eine Empfehlung wert:

Warum ist es so schwer, ein Scrum-Team zu bilden? aus dem HOOD-Blog.

Effektive Wege, um Entscheidungen im Team zu treffen aus dem BorisGloger Blog.

Und aus dem Process Improvement and Measurement BLOG:

Agile Teams Making Decisions: Leadership and Decisions

Agile Teams Making Decisions: Servant Leaders

Agile Teams Making Decisions: Decision Making Prerequisites

Daily Process Thoughts nennt Thomas M. Cagley Jr., der Autor der letztgenannten Beiträge, seine Blog-Serie, in der er fast täglich Themen aus dem Projektmanagement aufbereitet. Als Coautor des 2010 erschienenen Buches Mastering Software Project Management: Best Practices, Tools and Techniques (J Ross Pub Inc , 2010) geht ihm der Stoff vermutlich nicht so schnell aus.

Wie steht’s um Ihr persönliches Zeitmanagement?

Ist Ihr persönliches Zeitmanagement verbesserungsfähig? Wenn ja, haben Sie es schon mit Personal Kanban probiert? Zum Kennenlernen dieser Technik hören Sie doch mal hier rein:

Personal Kanban – Warum ich jetzt effektiver bin, ein Podcast der Zukunftsarchitekten.

Von meinem Versuch mit Personal Kanban habe ich hier im Blog in einem früheren Beitrag schon einmal berichtet. Das damals empfohlene Buch Personal Kanban von Jim Benson und Tonianne DeMaria Barry ist in diesem Jahr im dpunkt.verlag auf Deutsch erschienen und übrigens ebenfalls dünn genug fürs Reisegepäck. Eine Kindle-Ausgabe gibt’s auch.

Viel Spaß beim Lesen.

Tags: , , ,

Ostern kann kommen: Zeitmanagement mit Personal Kanban

Written by Ursula Meseberg on 4/19/2011 12:45:00 PM

Osterfeiertage – heißt das für Sie auch jede Menge Stress? Vor Ostern ist noch so viel zu erledigen: den Einkauf organisieren, einen neuen Gartengrill besorgen, Balkon, Terrasse, Garten auf Vordermann bringen oder Reisevorbereitungen treffen. Ach, und das Auto hat ja auch noch Winterreifen ... Und im Büro? Da drücken die Termine. Eigentlich „passt“ Ostern jetzt gar nicht.

In solchen Zeiten komme ich immer mal wieder auf die Idee, mein persönliches Zeitmanagement zu verbessern. Was habe ich nicht schon alles ausprobiert ...

More

Tags: ,

Von Küchen und Kanban

Written by Olaf Lewitz on 12/7/2010 3:06:00 PM

Der November war dieses Jahr für mich der Monat der Konferenzen. Am 9.11. die VMEA (V-Modell XT Anwenderkonferenz) in München, eine Woche später der Scrum Day in Berlin und am Monatsende XP Days, einmal in Holland und schließlich, zum krönenden Abschluss, in Hamburg. Und das war gar nicht hanseatisch kühl, sondern richtig spannend...

More

Tags: ,

Gedanken über die Unterschiede zwischen Kanban und Scrum

Written by Olaf Lewitz on 6/17/2010 2:10:00 PM

Vor gut 10 Tagen habe ich David J. Anderson, den Autor des gerade erschienenen Buchs „KANBAN, Successful Evolutionary Change For Your Technology Business", auf der XP2010 Konferenz über agile Softwareentwicklung in Trondheim getroffen. Das Thema Kanban beschäftigt die Agile Community schon seit einer Weile, aber ich hatte mich noch nicht im Detail damit beschäftigt. Die Gespräche mit David und seine Keynote (verfügbar online als Video) haben mich dazu bewogen, mich näher mit dem Thema zu befassen. Kanban ist ein spannender Ansatz für organisatorische Veränderungen, mit denen ich in meiner Tätigkeit als Berater ja regelmäßig zu tun habe.

In der vergangenen Woche hat David einen Artikel in seinem Blog veröffentlicht, der Kanban und Scrum hinsichtlich ihrer Anwendung für organisatorische Änderungen in Softwareentwicklungsorganisationen vergleicht. Um diese Diskussion auch für deutschsprachige Anwender zugänglich zu machen, habe ich seinen Artikel übersetzt.

More

Tags: ,