Namen von Anforderungen in eine Eigenschaft kopieren

Als Sie erfahren haben, dass die Anforderungen für Ihr neues Projekt bereits erfasst wurden, haben Sie sich gefreut – aber dann: AF 1039W560_789_WRT? Das mag im betreffenden Kontext ja verständlich sein, aber in Ihrem Projekt möchten Sie sprechende Namen für die Anforderungen verwenden. Allerdings sollte die Information über den ursprünglichen Namen auch jederzeit abrufbar sein, das würde die Kommunikation mit dem Kunden erleichtern.… Ihre Idee: Sie kopieren die Namen in eine benutzerdefinierte Eigenschaft, nur bei 150 Anforderungen wollen Sie das natürlich nicht “zu Fuß“ erledigen. Müssen Sie auch nicht. Ich verrate Ihnen heute einen Trick, mit dem Sie die Namen Ihrer Anforderungen in eine Eigenschaft kopieren können.

Eigenschaft hinzufügen

Zunächst legen Sie in der Kategorie Ihrer Anforderungen – standardmäßig ist das REQUIREMENT – eine entsprechende Eigenschaft an z.B. Importname.

Eigenschaften hinzufügen

Eigenschaften hinzufügen

Arbeitsmappe vorbereiten

Damit Sie den Trick ausprobieren können, brauchen Sie noch eine leere Excel-Arbeitsmappe. Diese Datei nehmen Sie in die Produktbibliothek auf und geben ihr die Kategorie GENERATED EXCEL DOCUMENT.

Kategorie einstellen

Kategorie einstellen

Wählen Sie anschließend im Kontextmenü der Arbeitsmappe Konfigurieren.

Konfigurieren

Konfigurieren

Im Konfigurationsdialog geben Sie das Verzeichnis an, in dem die zu behandelnden Anforderungen liegen. Unter Sicht wählen Sie am besten Anforderungsliste. Nun müssen Sie noch den Produkttyp der Anforderungen festlegen.

Hinweis: Wenn Sie mehrere Produkttypen verwenden, müssen Sie für jeden Produkttyp einen eigenen Durchlauf machen.

Ist das Kontrollkästchen Formulare ausleihen markiert, dann können Sie die Konfiguration mit OK abschließen.

Wichtig ist jetzt noch, dass das Plug-In zum Aktualisieren von Formularen aus Excel-Arbeitsmappen im Projekt geladen ist. Das können Sie im Hauptmenü von in-STEP BLUE mit Projekt/Komponenten unter Plug-Ins schnell überprüfen:

Komponente unter Plug-Ins überprüfen

Komponente unter Plug-Ins überprüfen

Falls dieses Plug-In nicht geladen ist, klicken Sie auf Registrieren und wählen im Installationsverzeichnis von in-STEP BLUE die Datei ExcelAdapter.dll aus. Im Folgedialog wird Ihnen das Plug-In dann zur Auswahl angeboten. Aktivieren Sie es, damit es Ihnen anschließend im Projekt zur Verfügung steht.

Wenn alles soweit vorbereitet ist, öffnen Sie das Excel-Dokument zur Bearbeitung. Wählen Sie in der ersten oberen Zelle den Kontextmenübefehl Kommentar einfügen. Löschen Sie ggf. den vorgegebenen Kommentar und geben Sie stattdessen isp_ProductName ein.

Kommentar einfügen

Kommentar einfügen

Damit der Export reibungslos funktioniert, müssen Sie mindestens einen weiteren Kommentar eintragen. Versehen Sie die nächste Spalte z.B. mit dem Kommentar isp_CurrentState. Dann geben Sie das Dokument zurück.

Produktnamen exportieren

Nun wählen Sie im Kontextmenü des Excel-Dokuments Arbeitsmappe aktualisieren. So sieht das Ergebnis aus:

Das Ergebnis in Excel

Das Ergebnis in Excel

in-STEP BLUE hat die Namen sämtlicher Anforderungen in die Spalte Bezeichnung generiert, die Sie mit dem Kommentar isp_ProductName gekennzeichnet haben.

Produktnamen der Eigenschaft zuweisen

Und nun der Trick: Öffnen Sie den Kommentar der ersten Spalte erneut und geben Sie anstelle vonisp_ProductName den Kommentar isp_<Name Ihrer Eigenschaft>:editable ein. In meinem Beispiel heißt die Eigenschaft Importname, also muss im Kommentarfeld isp_Importname:editable stehen:

Kommentarfeld mit Eigenschaft

Kommentarfeld mit Eigenschaft

Nachdem Sie den Kommentar geändert haben, geben Sie das Dokument zurück.

Dabei werden die Namen aus der ersten Spalte in die angegebene Eigenschaft kopiert. Das heißt, Sie finden jetzt eine 1:1-Kopie der Produktnamen auf der Registerkarte Weitere Eigenschaften.

Weitere Eigenschaften

Weitere Eigenschaften

Mit diesem kleinen Trick gehen keine Informationen verloren und beide Eigenschaften können unabhängig voneinander bearbeitet werden.

Vielleicht fallen Ihnen ja noch weitere Anwendungsmöglichkeiten ein?

 

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Steffi Fritz setzt ihren ganzen Ehrgeiz daran, auch in kniffligen Fällen Lösungen für unsere Kunden zu finden. Sie kennt in-STEP BLUE wie Ihre eigene Westentasche und hat schon so manche scheinbar unüberwindbare Support-Hürde genommen.
Schlagworte: