Lernen Sie objectiF RPM jetzt kennen. 30 Tage kostenlos.

Entdecken Sie objectiF RPM. Mit vielen Beispielen, einem Leitfaden und kinderleichter Navigation.

  • Legen Sie direkt los

    und lernen Sie jetzt objectiF RPM in Google Chrome (PC/Mac), Internet Explorer 11 (PC), Firefox (PC) oder Safari (Mac) kennen.

  • Nutzen Sie Beispielprojekte

    und verschaffen Sie sich in drei Minuten einen Überblick über die Oberfläche.

  • Testen Sie mit eigenen Projekten

    und entdecken Sie die Vorteile für Ihre konkrete Situation.

  • Arbeiten Sie gemeinsam im Team

    und laden Sie Ihre Kollegen zum Ausprobieren ein.

  • Stellen Sie Fragen an microTOOL

    und erhalten Sie umgehend Antworten und Hilfestellungen von uns.





Please leave this field empty.

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bin damit einverstanden, dass Sie mir den wöchentlichen microTOOL Newsletter zusenden. Diese Zusage kann ich natürlich jederzeit widerrufen.

objectiF RPM steht für Sie bereit.

Entdecken Sie objectiF RPM. Mit vielen Beispielen, einem Leitfaden und kinderleichter Navigation.

  • Starten Sie Ihr persönliches Online-Projekt

    mit Ihren Daten, Beispielprojekten und allen Funktionen im Browser.

  • Ein persönliches Online-Projekt für einen persönlichen Test

    Für Ihren persönlichen Test erzeugen wir mit dem Start und Ihren Daten ein personalisiertes Online-Projekt. Parallel dazu erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsinformationen.

  • Melden Sie sich doch gleich zu einem Webinar an

    und lassen Sie sich alle Funktionen und Tipps und Tricks der Bedienung zeigen.

    Jetzt informieren

Wenn Sie sich wieder einloggen wollen, nutzen Sie den Link, den wir Ihnen eben per E-Mail zugeschickt haben und melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Ihr objectiF RPM Test steht für Sie bereit.

Entdecken Sie objectiF RPM. Mit vielen Beispielen, einem Leitfaden und kinderleichter Navigation.

  • Starten Sie Ihr persönliches Online-Projekt

    mit Ihren Daten, Beispielprojekten und allen Funktionen im Browser. Kopieren Sie bitte den Link, den wir Ihnen per E-Mail zugeschickt haben und öffnen Sie ihn mit einem der genannten Browser.

  • Ein persönliches Online-Projekt für einen persönlichen Test

    Für Ihren persönlichen Test erzeugen wir mit dem Start und Ihren Daten ein personalisiertes Online-Projekt. Parallel dazu erhalten Sie eine E-Mail mit Ihren Zugangsinformationen.

  • Melden Sie sich doch gleich zu einem Webinar an

    und lassen Sie sich alle Funktionen und Tipps und Tricks der Bedienung zeigen.

    Jetzt informieren

Wenn Sie sich wieder einloggen wollen, nutzen Sie den Link, den wir Ihnen eben per E-Mail zugeschickt haben und melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Gehen Sie auf Entdeckungstour

Lernen Sie Funktionen, Möglichkeiten und Vorteile von objectiF RPM kennen.

Mit dem objectiF RPM Test können Sie die Funktionen der Software selbst erkunden und ausprobieren. Schauen Sie sich an, wie objectiF RPM aufgebaut ist und wie Sie grundlegend damit arbeiten können. In jedem Projekt finden Sie einen Leitfaden, der die wesentlichen Funktionen der Beispiele beschreibt. Erläuterungen und Hinweise erleichtern das Kennenlernen und regen zum Nachmachen und Ausprobieren an.

  • Der Bereich Organisation richtet sich an Administratoren und Projektleiter. Neben dem allgemeinen Aufbau der Organisation lernen Sie hier die wichtigsten Sichten und Abfragen kennen und wie Sie diese organisationsweit und projektübergreifend nutzen können. Nehmen Sie Mitarbeiter in Projekte auf und navigieren Sie direkt aus der Organisation in ein Projekt.
    Schlagworte im Bereich Organisation sind: Projektgruppen und Nutzungsprofile, Roadmap, Zeiterfassung, Mitarbeiterauslastung, Anlegen von Benutzern, Mitarbeitern und Projektmitarbeitern, sowie Mitarbeiterpool.
  • Das Projekt P0 – objectiF RPM in 5 Minuten richtet sich an alle, die nur wenig Zeit haben. Hier bekommen Sie in einer Kurzfassung die wesentlichen Funktionen von objectiF RPM erklärt.
    Schlagworte dieses Projektes sind: Stakeholder und Anforderungen analysieren, mit Backlogs arbeiten, Use Cases, Projekte planen und steuern.
  • Das Projekt P1 – Oberfläche richtet sich an alle Projektbenutzer, die sich für die grundlegende Bedienung interessieren. Erfahren Sie, wie verschiedene Projektelemente angelegt und Beziehungen zwischen Elementen erstellt werden, stellen Sie Informationen grafisch dar und arbeiten Sie nachvollziehbar.
    Schlagworte in diesem Projekt sind: Arbeitsoberfläche, Projektsichten, Diagramme, Projektplan und Aktivitäten, Neue Projektelemente anlegen, Revision und Historie.
  • Das Projekt P2 – Agiles Requirements Engineering richtet sich inhaltlich an Requirements Engineers. Hier erfahren Sie, wie Sie aus den Zielen der Stakeholder Anforderungen ableiten, diese in Backlogs organisieren und priorisieren, so dass sie anschließend in einem Sprint umgesetzt werden können. Als Beispiel dient ein mobiles Patienteninformationssystem, das für ein Krankenhaus  entwickelt werden soll.
    Schlagworte dieses Projektes sind: Abgrenzung des Systemkontextes, Zielermittlung, Anforderungen erfassen, verfeinern und ableiten, Projektergebnisse weitergeben (Teilen) und Dokumente generieren.
  • Das Projekt P3 – Agiles Projektmanagement baut inhaltlich auf dem Projekt P2 – Agiles Requirements Engineering auf und richtet sich an Product Owner. Als Product Owner planen Sie in diesem Projekt das nächste Release und erweitern den Projektplan mit Hilfe eines Musters. Danach verschieben Sie die Anforderungen aus dem Release-Backlog weiter in die Sprint-Backlogs und bestimmen, von welchem Team die Anforderungen umgesetzt werden. Abschließend können Sie im Userboard sehen, welche Anforderungen für den Sprint ausgewählt wurden und welchen Bearbeitungszustand sie haben.
    Schlagworte dieses Projektes sind: Team zusammenstellen, Arbeiten in einem Projektplan, Muster anwenden, Umgang mit den einzelnen Backlogs, Sichten (Earned Value Analyse, Dashbord, Userboard) um den Projektfortschritt anzuzeigen.
  • Das Projekt P4 – Use Case 2.0 richtet sich an alle, die eine agile Produktentwicklung mit Use Cases durchführen wollen.  Basierend auf bestehenden Use Cases, durchlaufen diese – ähnlich wie eine Anforderung – den Prozess der Verfeinerung mit der Zuordnung zu Backlogs und dem Einplanen in Releases und Sprints. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Use Case in planbare Einheiten zerteilen und diese dann in Form von Slices einem Sprint zuordnen.
    Schlagworte dieses Projektes sind: Haupt- und Nebenszenarien zu einem Use Case erstellen, Backlogs, Slices erstellen und einplanen, Projektfortschritt auswerten.
  • In Projekt P5 – Teste mich können Sie selbstständig die Funktionen von objectiF RPM mit einem eigenen, realen oder fiktiven Projekt ausprobieren. Das Projekt enthält die standardmäßig mitgelieferten Inhalte, Abfragen, Sichten und Vorlagen. Da Sie in diesem Projekt keine Hilfestellung über einen Leitfaden erhalten, empfehlen wir Ihnen zuvor das Projekt P1 – Oberfläche durchzuklicken.

Wenn Sie Fragen zu objectiF RPM oder dem Test haben, melden Sie sich bitte bei unserem Support. Wir helfen Ihnen sehr gerne beim Kennenlernen der Funktionen und Möglichkeiten.

Interessieren Sie sich für eine individuelle Teststellung?

Gerne besprechen wir Ihre Wünsche und vereinbaren eine kostenlose, individuelle Teststellung.

Entdecken Sie mehr von objectiF RPM

Zum Beispiel bei einem Webinar,
das regelmäßig stattfindet.

Oder werfen Sie einen Blick
in das objectiF RPM Whitepaper.

Und natürlich stehen wir für
Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Mit diesem Passwort können Sie sich wiederholt an Ihrem Test-System anmelden.