Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Zusammenhänge im Requirements Engineering
visualisieren - mit leicht verständlichen Diagrammen.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Kurz und kompakt im Video

Vorteile, Möglichkeiten, Funktionen.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Erleben Sie im Zuge der agilen Transformation
auch tiefgreifende Veränderungen?

Mit objectiF RPM meistern Sie Ihre Herausforderungen.
Werfen Sie einen Blick in das objectiF RPM Whitepaper.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis-IT "Best of 2017"

"Hoher Nutzwert für den Mittelstand."

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Vermeiden Sie längerfristige Kapitalbindung.
Arbeiten Sie in der Cloud!
Sofort verfügbar und leicht zu skalieren.

Probieren Sie es einfach mal aus. Kostenlos in einer Amazon-Cloud.
objectiF RPM kennenlernen.

objectiF RPM. Designen Sie Ihren Lösungsentwurf.

Anforderungen an Software und Systeme lassen sich leicht mit definierten Formularen strukturiert erfassen. Zusammenhänge und Beziehungen zwischen Systemelementen und Anforderungen lassen sich aber viel leichter visuell erkennen. Verwenden Sie das Design Ihrer Lösung als Verfeinerung der Anforderungen und leiten Sie aus dem Design Anforderungen ab. Nutzen Sie objectiF RPM sowohl für das Managen von Anforderungen als auch für das Design Ihrer Lösung.

  • Erkennen Sie Zusammenhänge für Ihre Entwicklung

  • Kommunizieren Sie direkt mit allen Beteiligten

  • Nutzen Sie verständliche Notationen

Warum sollten Sie eine Software für das Design Ihres Lösungsentwurfs verwenden?

Sind wir ehrlich: für ein Systemkontextdiagramm brauchen Sie in Ihrer agilen Entwicklung kein professionelles Requirements Engineering Tool. Und auch nicht für ein Zieldiagramm. Vermutlich können Sie auch ein Anforderungsdiagramm, ein Zustandsdiagramm oder ein Blockdiagramm einfach mit jedem Zeichenprogramm der Welt erstellen. Sie könnten also mit einer Software Anforderungen erfassen und verwalten und mit einem anderen Programm bei Bedarf zeichnen. Gut, die beiden Programme kennen sich vermutlich nicht, aber Visualisierungen sollen ja auch nur punktuell Zusammenhänge erklären. Wäre es aber nicht doch vorteilhaft, wenn beide Welten sich kennen würden? Wenn Sie beim Visualisieren eine neue Anforderung ermitteln, die gleich im selben System landet und weiter verwendet werden kann? Verwenden Sie objectiF RPM, dann wissen Sie immer genau, ob es ein Element in Ihrem System bereits gibt – Missverständnisse ausgeschlossen. Elemente lassen sich wieder verwenden und somit aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Beziehungen zwischen einzelnen Elementen helfen bei der Navigation und bei der Traceability – für viele Unternehmen und Branchen ist das eine zwingende Voraussetzung in der Produktentwicklung. Und natürlich erfolgt die Dokumentation aus einem System heraus, ohne Copy & Paste, immer mit aktuellen Daten. So steigern Sie nicht nur das Verständnis in Ihren Entwicklungsteams, sondern erhöhen mit objectiF RPM auch die Effizienz.

1
2
3
4
5
6
Anforderungsdiagramm in objectiF RPM

Die Vorteile der Visualisierung nutzen

Der Stakeholder Jens Böhme hat ein Interesse an dem Requirement „Programm Mindeshaltbarkeit überwachen“. Für die Persona Karl-Heinz, die als Single in einem Single-Haushalt lebt, ist dieses Requirement ein „Need“. Verifiziert wird das Requirement durch den Testcase „Test Programm Mindeshaltbarkeit überwachen“. Stakeholder, Testcase und Requirement haben jeweils eindeutige Identifikatoren. Das Requirement an sich wird genauer beschrieben in einem Blockdiagramm … Können Sie noch folgen? Bei komplexen Zusammenhängen im Requirements Engineering bietet sich die Visualisierung mit Diagrammen an. Sie führt zu einem gemeinsamen Verständnis der Beteiligten und erleichtert die Kommunikation über Inhalte und Abhängigkeiten. Und mit guter Kommunikation stellen Sie sicher, dass Ihre agile Entwicklung von Anfang an in die gewünschte Richtung läuft.

Einfache Notationen verwenden

Die Unified Modeling Language (UML) und die System Modeling Language (SysML) sind zwei Notationen, die mit etwas Übung leicht zu nutzen, und auch ohne Übung sehr leicht zu verstehen sind. Jeder Manager wird ein Systemkontextdiagramm oder ein Zieldiagramm auf Anhieb verstehen. Für die Ersteller gibt es pro Diagramm ein Set an Optionen, so dass die Erstellung zügig von der Hand geht. Die Erfindung eigener Formen wie bei Malprogrammen ist unnötig.  Auch die Abstimmung über die Bedeutung von Formen entfällt, denn die Bedeutungen sind in den Notationen eindeutig erklärt. Alle Visualisierungen landen in der objectiF RPM Datenbank und lassen sich per Knopfdruck in Dokumente generieren. Und vorhandene Elemente wie Anforderungen oder Testfälle ziehen Sie als grafische Representanzen per Drag & Drop in Ihre Diagramme. So bleibt Ihr System bleibt übersichtlich.

Das objectiF RPM Whitepaper zum Mitnehmen

Nutzen Sie grafische Ausdrucksmittel aus UML und SysML für das Design Ihrer Lösungsentwürfe.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

* Ich erkläre mich mit der Zusendung des wöchentlichen microTOOL Newsletters einverstanden. Diese Zusage kann ich natürlich jederzeit widerrufen.

Für die Entwicklung von Applikationen sind konzeptionelle Modelle von wesentlicher Bedeutung. Mit objectiF RPM schließen Sie die Lücke zwischen der Sichtweise von Anwendern und Software- bzw. Systementwickler. So entwickeln Sie optimale Produkte.

Lernen Sie objectiF RPM kostenlos kennen

Application Lifecycle Management mit Requirements Engineering und Projektplanung. Ideal für Ihre Entwicklung.

Zum Beispiel bei einem Webinar,
das regelmäßig stattfindet.

Mit vielen Beispielen, einem Leitfaden
und sehr leichter Navigation.

Einen guten Einstieg bietet Ihnen
auch das objectiF RPM Whitepaper.