Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Effizient zum Ziel durch Muster.
Sie werden Sie lieben!

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Kurz und kompakt im Video

Vorteile, Möglichkeiten, Funktionen.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Erleben Sie im Zuge der agilen Transformation
auch tiefgreifende Veränderungen?

Mit objectiF RPM meistern Sie Ihre Herausforderungen.
Werfen Sie einen Blick in das objectiF RPM Whitepaper.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis-IT "Best of 2017"

"Hoher Nutzwert für den Mittelstand."

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Vermeiden Sie längerfristige Kapitalbindung.
Arbeiten Sie in der Cloud!
Sofort verfügbar und leicht zu skalieren.

Probieren Sie es einfach mal aus. Kostenlos in einer Amazon-Cloud.
objectiF RPM kennenlernen.

objectiF RPM. Effizient arbeiten durch Muster.

Muster im gesamten Application Lifecycle Management: Einfach, erprobt und sehr nützlich.

Vielleicht fallen Ihnen beim Begriff Muster (Patterns) die Entwurfsmuster in den Bereichen Softwareentwurf und Softwarearchitektur ein. Muster sind ein außerordentlich nützliches Konzept, denn sie liefern Lösungen für ein wiederkehrendes Problem, das in einem speziellen Kontext auftritt. Mit objectiF RPM können Sie Muster sehr leicht und vielfältig nutzen.

  • Nutzen Sie Erfahrungen und erprobtes Wissen

  • Erleichtern Sie die Arbeit für alle Teammitglieder

  • Erhöhen Sie die Akzeptanz bei der Toolnutzung

1
2
3
4
Ein Musterkatalog in objectiF RPM
1

Das Arbeiten mit Mustern bietet viele Vorteile: leicht lassen sich Erfahrungen nutzen, vereinbarte Arbeitsschritte automatisieren, Regeln einhalten und Arbeitserleichterungen schaffen.

2

Durch die Beschreibung entsteht bei den Anwendern ein gemeinsames Verständnis über den Zweck eines Musters.

3

Muster lassen sich in einem Musterkatalog verwalten. So wird ein benötigtes Muster schnell gefunden.

4

Musterbeschreibungen können auch mit Visualisierungen versehen werden. Das erhöht das Verständnis im Team.

Die Vorteile von Mustern

Viele Hersteller von Produkten, Software oder Systemen stehen vor der Herausforderung, Projekte möglichst einheitlich durchzuführen und nachvollziehbar zu machen. Häufig werden unternehmensweite Standards als Antwort auf diese Herausforderung eingeführt. Was passiert aber, wenn Ihre Unternehmenskultur durch agile Entwicklung geprägt ist? Können agile, selbstorganisierende Teams dazu bewegt werden, von „oben“ vorgegebene Standards zu akzeptieren und einzuhalten? Die richtige Antwort lautet: Muster. Der Nutzen von Mustern ist offensichtlich: Ein Muster dokumentiert erprobtes Wissen und bietet es zur Wiederverwendung an. Teams nehmen Muster als besondere Arbeitserleichterung wahr, denn sie sorgen für die Einhaltung von Best Practices und reduzieren manuellen Arbeitsaufwand.

Muster sind ein Thema für Tools

Stellen Sie sich vor, Sie definieren eine Regel, dass in Ihrer agilen Entwicklung ein Epic immer eine Beziehung zu mindestens einem Stakeholder haben muss. Zu dieser Regel erstellt das Team ein Muster, so dass die Regel automatisch angewendet wird. Aus technischer Sicht sind Muster Kopiervorlagen für Elemente mit Eigenschaften und Strukturen. Elemente können Aktivitäten mit Verfeinerungen, Ein-/Ausgaben und Vorgänger-/Nachfolgerbeziehungen für die Projektplanung sein, aber auch Artefakte. Zu den Artefakten gehören Stakeholder, Anforderungen, Testfälle sowie UML/SysML-Diagramme, Konfigurationen, Ordnerstrukturen, Reports, Abfragen, Textdokumente. Wenn Sie die Vorteile von Mustern nutzen wollen, dann ist objectiF RPM die richtige Software dafür.

objectiF RPM für Ihre Muster

„Ich habe neue Muster für «Keine Anforderung ohne Testfall und Testaktivität» angelegt. Sie helfen auch gleich, Regressionstests zu planen.“ – Wenn Sie Muster mit objectiF RPM unterstützen, werden Sie von Ihren Entwicklern solche Vorschläge erhalten. Schnell können Sie die Verantwortung für die Erstellung und Pflege der Muster in Ihre Teams verlagern. Mit Blick auf die Selbstorganisation der Teams ein natürlicher Schritt. Aber untergräbt dieser Schritt nicht das Ziel eines einheitlichen Vorgehens? Und entsteht so nicht eine unüberschaubare Flut von Mustern? Damit Muster schnell gefunden, leicht verstanden, richtig angewendet und nicht immer neu erfunden werden, können Sie in objectiF RPM einen zentralen Musterkatalog einrichten und ihn hierarchisch nach Prozessgebieten ( Requirements Engineering, Projektmanagement, agile Entwicklung, Test etc.) gliedern. Jedes Muster muss darin nach einem festen Schema beschrieben werden. Zur Beschreibung gehören die unterstützte Unternehmensregel, die Wirkung, der Workflow, in den die Anwendung des Musters eingebettet ist, und mögliche Folgemuster. Worauf warten Sie noch – unterstützen Sie Ihr Teams mit einer Software für Muster. Mit objectiF RPM.

Das objectiF RPM Whitepaper zum Mitnehmen

Effizient im Team arbeiten. Mit selbst erstellten Mustern und Musterkatalogen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

* Ich erkläre mich mit der Zusendung des wöchentlichen microTOOL Newsletters einverstanden. Diese Zusage kann ich natürlich jederzeit widerrufen.

Muster sind eine hervorragende Möglichkeit, im gesamten Application Lifecycle effizient zu arbeiten. Leicht lassen sie sich definieren, verwalten und im Team nutzen.

Lernen Sie objectiF RPM kostenlos kennen

Effizienz im gesamten Application Lifecycle. Die Projektbeteiligten werden sich freuen.

Zum Beispiel bei einem Webinar,
das regelmäßig stattfindet.

Mit vielen Beispielen, einem Leitfaden
und sehr leichter Navigation.

Einen guten Einstieg bietet Ihnen
auch das objectiF RPM Whitepaper.