Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Bestimmen Sie mit Use Cases, was Ihr geplantes
System leisten soll. Und helfen Sie den Anwendern,
ihre Ziele zu erreichen.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Kurz und kompakt im Video

Vorteile, Möglichkeiten, Funktionen.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Erleben Sie im Zuge der agilen Transformation
auch tiefgreifende Veränderungen?

Mit objectiF RPM meistern Sie Ihre Herausforderungen.
Werfen Sie einen Blick in das objectiF RPM Whitepaper.

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis-IT "Best of 2017"

"Hoher Nutzwert für den Mittelstand."

Application Lifecycle Management mit objectiF RPM

Application Lifecycle Management Software

Vermeiden Sie längerfristige Kapitalbindung.
Arbeiten Sie in der Cloud!
Sofort verfügbar und leicht zu skalieren.

Probieren Sie es einfach mal aus. Kostenlos in einer Amazon-Cloud.
objectiF RPM kennenlernen.

objectiF RPM. Die Software für Use Cases.

Nutzen Sie die Vorteile von Use Cases, Use Case-Diagrammen, Use Case 2.0 und Misuse Cases.

Use Cases sind der beste Weg, sich darüber klar zu werden, was ein System leisten muss. Durch die Einbindung von Akteuren, Systemen und Systemgrenzen erhalten Sie einen guten Eindruck des Systemverhaltens. Gerade Diagramme eignen sich hervorragend, um auch beim Entwerfen von komplexen Systemen die Übersicht zu behalten. Abhängig vom eingesetzten Werkzeug bieten Use Case-Diagramme aber weit mehr, beispielsweise die Möglichkeit, Abhängigkeiten und Beziehungen zwischen Anforderungen, Testfällen, Systemkomponenten und direkt im Diagramm abzubilden. objectiF RPM ist die Software für Use Cases.

Entwerfen Sie einfach bessere Produkte

Die Voraussetzung für erfolgreiche Produktentwicklung ist die Fähigkeit, alle erdenklichen Szenarien für die Nutzung eines Systems vorherzusehen. Mit Use Cases in objectiF RPM tun Sie genau das: Sie beschreiben, was bei der Nutzung eines Produktes passieren kann, welche Probleme entstehen können – und wie die Lösung dieser Probleme aussehen muss. Mit objectiF RPM garantieren Sie, dass der Nutzer sein fachliches Ziel erreicht und das Produkt seinen Zweck erfüllt. Die übersichtlichen Formulare und Diagramme sowie die zahllosen Funktionen zur Beschreibung, Verfeinerung und Umsetzung von Use Cases in objectiF RPM machen die Lösungsfindung ganz einfach.

1
2
3

Warum sind Use Cases wichtig?

Use Cases beschreiben die Funktionalität eines geplanten oder existierenden Systems mit Hilfe von einfachen Modellen. In Use Cases wird das nach außen sichtbare Verhalten eines Systems aus Sicht der Nutzer beschrieben. Ein Nutzer kann hierbei eine Person, aber ebenso ein Nachbarsystem sein. Dieser Nutzer tritt als Akteur mit dem System in Interaktion um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Damit eignen sich Use Cases perfekt, um eine Anforderungsbeschreibung wirkungsvoll vorzunehmen und die Produktentwicklung vorzubereiten. Darüber hinaus sind sie für eine Vielzahl anderer Anwendungen nutzbar, beispielsweise für die Ableitung von Testfällen oder die Systemanalyse. Use Cases und Use Case-Diagramme sind die Basis für gute Produkte.

Wer profitiert von einer Software für Use Cases?

Natürlich können Sie Use Cases mit Stift und Papier oder einem Zeichenprogramm visualisieren. Für professionelle Produktentwicklung reicht das aber nicht, denn Use Case-Diagramme in objectiF RPM bieten weit mehr: beispielsweise die Möglichkeit, Abhängigkeiten und Beziehungen zwischen Anforderungen, Testfällen, Systemkomponenten und direkt im Diagramm abzubilden. Diese Informationen nutzen Sie direkt für Ihre Entwicklung. Effizient in einer Umgebung. Und ohne Schnittstelle. Zudem lassen sich auch Extent- oder Include-Beziehungen zwischen einzelnen Use Cases aufzeigen – die Funktionssicht auf Ihr System wird so erst vollständig und eine ideale Basis für Ihre Produktentwicklung. Davon profitieren Sie und ebenso das gesamte Team, denn nur so können wirklich alle zu einem erfolgreichen und vollständigen System beitragen.

Probieren Sie Use Cases mit objectiF RPM einfach aus

Lernen Sie Vorteile und Funktionen kennen. Kostenlos in einer Amazon Cloud.

Testen Sie objectiF RPM in der Cloud.

Planen und steuern Sie agil – mit Use Cases

Sie arbeiten in Ihrem Unternehmen seit Jahren erfolgreich mit Use Cases – und das aus gutem Grund: bei der Kommunikation mit den Stakeholdern und der Definition des Big Pictures eines Systems haben sich Use Cases vielfach bewährt. Aber wie passen Use Case zu agilen Entwicklung? Die überzeugendste Antwort darauf gibt eine agile Adaption dieses bewährten Konzepts: Use Case 2.0. Die Idee dahinter ist denkbar einfach: Use Cases werden „zerschnitten“ und „scheibchenweise“ realisiert. Dabei ist darauf zu achten, dass jede „Scheibe“ einen Wert für die Stakeholder schafft.

1
2
3
4
5
Use-Case-2-0

Wie zerschneidet man einen Use Case? Ein Use Case ist ein spezifisches Systemverhalten, das man als eine Folge von Aktionen eines Systems in Interaktion mit einem Akteur betrachten kann. Der erfolgreiche Weg durch einen Use Case wird als Basic Flow bezeichnet. An vielen Stellen des Basic Flows können Bedingungen eintreten, die den Anwender vom geraden Weg abbringen. Diese Umwege werden als Alternative Flows bezeichnet. Flows werden semi-formal beschrieben. Diejenigen Flows, die sinnvolle Verarbeitungswege durch einen Use Case darstellen, werden als Use Case Stories bezeichnet. Eine Use Case Story ist also ein vertikaler Schnitt durch einen Use Case. Ein oder mehrere Use Case Stories werden mit den zugehörigen Testfällen zu einem sogenannten Use Case Slice zusammengefasst. Ein Use Case Slice entspricht bei diesem Vorgehen einer User Story im üblichen agilen Sinne. D.h. Use Case Slices werden geschätzt, priorisiert und als Backlog-Items für die Release-, Team- und Sprint-Planung eingesetzt.

Use Case 2.0 ist effizient und elegant, erfordert aber – wenn das Vorgehen nachvollziehbar sein soll – Unterstützung durch ein Tool. Genau diese bietet Ihnen objectiF RPM – angefangen bei der Modellierung von Use Cases bis hin zur agilen Planung mit Use Case Slices.

Das objectiF RPM Whitepaper zum Mitnehmen

Der Umgang mit Anforderungen ist der wesentliche Faktor für eine erfolgreiche Entwicklung.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

* Ich erkläre mich mit der Zusendung des wöchentlichen microTOOL Newsletters einverstanden. Diese Zusage kann ich natürlich jederzeit widerrufen.

Qualitätsanforderungen mit Misuse Cases ermitteln

Wenn Sie einen Stakeholder fragen „Wie sicher soll das System sein?“ werden Sie nur selten eine andere Antwort als „Total sicher!“ erhalten. Hier können Misuse Cases helfen. Ein Misuse Case ist ein missbräuchlicher Anwendungsfall. Er beschreibt eine Funktion, die ein System nicht zulassen und mit allen Mitteln verhindern sollte. Genau wie ein Use Case eine Interaktionsfolge mit dem System darstellt, die einen Wert für die Organisation schafft, ist ein auch ein Misuse Case eine ent­sprechende Interaktionsfolge – allerdings eine, die mit einem Verlust für die Organisation oder einen speziellen Stakeholder endet.  Und genau wie für Use Cases ist objectiF RPM auch die Software für Misuse Cases.

1
Der MisActor möchte das Fahrzeug stehlen

Die Verwendung von Misuse Cases ergänzen die Idee der Use Cases um einen anderen Blickwinkel.  Misuse Cases werden zwar nicht implementiert und eine Beschreibung mit Hilfe von Flows ist auch nicht sinnvoll, aber der zusätzliche Blickwinkel auf ein System ermöglicht es, weitere Qualitätsanforderungen zu entdecken.

Melden Sie sich einfach zum objectiF RPM Webinar an

Unsere Webinare sind ideal, um sich über Use Cases mit objectiF RPM auszutauschen.

Ein Anwendungsfall beschreibt die Wechselwirkungen zwischen Benutzern und System, die notwendig sind, um ein fachliches Ziel des Benutzers zu erreichen. Und objectiF RPM ist die Software zum Erheben und Verwalten von Anwendungsfällen.

Lernen Sie objectiF RPM kostenlos kennen

Application Lifecycle Management mit Requirements Engineering und Projektplanung. Ideal für Ihre Entwicklung.

Zum Beispiel bei einem Webinar,
das regelmäßig stattfindet.

Mit vielen Beispielen, einem Leitfaden
und sehr leichter Navigation.

Einen guten Einstieg bietet Ihnen
auch das objectiF RPM Whitepaper.