Analysieren Sie Anforderungen mit Hilfe der UML und SysML

Eine der größten Herausforderung im Requirements Engineering ist es, Anforderungen überhaupt erst zu erkennen. Häufig brauchen Sie unterschiedliche Blickwinkel, die Sie mithilfe von Diagrammen aus der UML oder SysML erhalten. Mit dem Zieldiagramm ist z.B. eine Stakeholderanalyse möglich.

Für die Abgrenzung des Systemkontexts bietet objectiF RPM Kontextdiagramme. Mit diesem Hilfsmittel halten Sie fest, welche Normen, Gesetze oder andere technische Systeme Einfluss auf die Entwicklung nehmen.

Und auch die Arbeit mit Use Cases wird unterstützt. Akteure, Use Cases und Misuse Cases lassen sich durch Anwendungsfalldiagramme visualisieren.

objectiF RPM: Kontextdiagramm zur Abgrenzung des Systemkontexts

Dokumentieren Sie Anforderungen zentral und sicher

objectiF RPM: Import von Anforderungen aus einer MS Excel-Datei

Sowohl Ihre Arbeitsergebnisse wie Anforderungen, Use Cases oder Dokumente als auch die Beziehungen zwischen diesen Elementen werden zentral in einer Datenbank gespeichert, sodass die Erfassung von 10, 100 oder 1000 Anforderungen kein Problem darstellt.

Sie können bestimmen, wer Anforderungen anlegen, bearbeiten oder löschen darf. Dafür ist das integrierte Berechtigungskonzept zuständig.

Falls Ihre Anforderungen in einer MS Excel- oder MS Word-Datei vorliegen, lassen diese sich mit wenigen Klicks in das Tool importieren. Daneben gibt es Import- und Export-Assistenten für ReqIF-Dateien und Jira-Issues.

Erstellen Sie eine Anforderungsspezifikation per Knopfdruck

Vorbei ist der Papierkram und umständliches Copy & Paste der Anforderungen in Dokumente. Erstellen Sie mit nur wenigen Klicks eine Anforderungsspezifikation als MS Word- oder PDF-Datei.

Mit Hilfe von anpassbaren Vorlagen halten Sie stets das Corporate Design ein. Auch eine Wiederverwendung gleicher Textpassagen in unterschiedlichen Dokumenten ist möglich, um Varianten zu erstellen.

objectiF RPM: Pflichtenheft als MS Word-Datei

Stellen Sie mit der richtigen Zusammenarbeit die Qualität sicher

objectiF RPM: Review-Ergebnis erfassen

Es lassen sich in objectiF RPM alle Arbeitsergebnisse mit anderen teilen, sodass diese darauf z.B. per Browser zugreifen und Feedback geben können.

Um die Qualität Ihrer Anforderungen sicherzustellen, bietet objectiF RPM außerdem einen Review-Workflow. Stakeholder können so Kommentare hinterlassen und Änderungen zustimmen oder ablehnen. Hier ist eine automatisierte E-Mail-Benachrichtigung möglich, um andere über den aktuellen Stand der Anforderung zu informieren.

Diagrammtypentabelle

Diagrammtypen speziell für das Requirements Engineering in objectiF RPM.
Weitere Diagramme in objectiF RPM sind: (internes) Blockdiagramm, Klassendiagramm, Paketdiagramm, Zustandsdiagramm

DE Download ORPM für Section
DE Download ORPM DT für Section
DE Webinar Application Lifecycle Management für Section

Pin It on Pinterest