Kontrollieren Sie Änderungen und ihre Auswirkungen

Anforderungen sind immer mit weiteren Arbeitsergebnissen verbunden, z.B. mit Testfällen, abgeleiteten und abhängigen Anforderungen oder Risiken. objectiF RPM stellt die Traceability zwischen diesen Elementen sicher.

Mit Hilfe von UML- und SysML-Diagrammen wie einem Anforderungsdiagramm können Sie u.a. die Verbindungen von Anforderungen zu Stakeholdern, Testfällen, Anwendungsfall- und Blockdiagrammen visualisieren.

Auch eine Benachrichtigung per E-Mail lässt sich für Ihr Requirements Management einrichten: Sobald sich z.B. der Zustand einer Anforderung ändert, wird automatisch eine E-Mail gesendet.

objectiF RPM: Traceability beim Requirements Management

Behalten Sie die Übersicht über alle Anforderungen

objectiF RPM: Anforderungsliste mit benutzerdefinierten Informationen

Erstellen Sie sich Anforderungslisten mit den Informationen, die Sie wirklich brauchen. Reichen Ihnen Name, Priorität und Zustand? Dann konfigurieren Sie sich die Listen nach Ihren Wünschen und setzen Sie Filter ein, um noch mehr Struktur in der Auflistung zu erhalten.

Wenn es um einen schnellen Überblick über den aktuellen Stand der Anforderungen geht, lassen sich Dashboards zusammenstellen. Durch Tortendiagramme oder eine prozentuale Auswertung wissen Sie stets, wie viele Anforderungen sich noch in Realisierung befinden und wie viele bereits fertiggestellt sind.

Sichern Sie die Entwicklungsstände der Anforderungen

Wer hat was wann an der Anforderung geändert? Mit objectiF RPM sorgen Sie für Versionskontrolle. Ein anpassbarer Workflow stellt sicher, dass bei Zustandsänderung automatisch eine Version erstellt wird.

Ältere Versionen Ihrer Anforderungen bleiben erhalten. Sie können diese jederzeit wiederherstellen oder unterschiedliche Versionen miteinander vergleichen.

Und damit Sie Referenzpunkte für Ihr Requirements Management schaffen, lassen sich Baselines ziehen.

objectiF RPM: Versionskontrolle beim Requirements Engineering

Passen Sie die Informationen an Ihre Bedürfnisse an

Unterschiedliche Fachbereiche brauchen unterschiedliche Informationen. Die notwendigen Eigenschaften bzw. Attribute der Anforderungen können Sie gemäß Ihrer Bedürfnisse definieren.

Wie Sie die Informationen erfassen, können Sie mithilfe des integrierten Formulardesigners individuell konfigurieren.

Verfolgen Sie Anforderungen bis zu den Code-Dateien

Auch die End-to-End-Traceability ist sichergestellt: Anforderungen können mit Code-Dateien verbunden werden. Ändert sich etwas an der Anforderung, so wissen Sie, welcher Code davon betroffen ist. Und natürlich auch umgekehrt.

Code-Dateien lassen sich direkt in objectiF RPM verwalten und durch die Anbindung an Visual Studio Code bearbeiten. So ist es möglich, Änderungen bis auf Codezeilen-Basis nachzuverfolgen.

objectiF RPM: Traceability bis zum Code
DE Download ORPM für Section
DE Download ORPM DT für Section
DE Webinar Application Lifecycle Management für Section

Pin It on Pinterest