Behalten Sie die Übersicht mit den richtigen Kennzahlen

Mit Dashboards kontrollieren Sie den Stand Ihrer Tests, welche Testfälle bereits abgeschlossen sind und wie die Lage der Fehlerbehebung aussieht. Sie bestimmen, welche Kennzahlen Sie brauchen und wie diese dargestellt werden sollen.

Defect Tracking einfach gemacht – Jeder Bug ist natürlich mit einem Test verbunden und dieser wiederum mit einem Testfall und Anforderungen. Traceability und Testmanagement gehen so Hand in Hand.

Testmanagement und Controlling mit objectiF RPM

Planen und Steuern Sie Tests nachvollziehbar und wiederholbar

objectiF RPM: Übersicht über alle Tests und ihren aktuellen Stand

Welche Tests stehen noch aus, welche waren erfolgreich und welche sind gescheitert? An den aktuellen Zuständen der Tests erkennen Sie, wie das Testen vorangeht. Dahinter steckt ein Workflow, den Sie jederzeit anpassen können.

Testdurchläufe lassen sich ebenfalls beliebig oft wiederholen, um z.B. Regressionstests umzusetzen.

Als Tester erhalten Sie Ihre persönliche To-Do-Liste mit den durchzuführenden Tests. So wissen Sie jederzeit, was zu tun ist und Sie können gleichzeitig mitteilen, wie der aktuelle Stand ist.

Leiten Sie Bugs ab und planen Sie die Fehlerbehebung

Wenn ein Test scheitert, können Sie dazu sofort Bugs anlegen, beschreiben und ggf. mit einem geschätzten Aufwand für die Behebung versehen.

Danach lassen sich Bugs genau wie Anforderungen oder User Stories in Backlogs übernehmen, um die Fehlerbehebung für Sprints oder Releases einzuplanen. Alternativ arbeiten Sie klassisch mit Aktivitäten, denen Sie die zu behebenden Bugs zuordnen.

objectiF RPM: Testmanagement mit Defect Tracking

Pin It on Pinterest