Projektmanagement mit Prozessen und Methoden

In jedem Projekt gibt es Änderungen

Change Management ist in sehr vielen Branchen und Projekten ein
wesentlicher Bestandteil des Arbeitens. Begegnen Sie Änderungen mit
etablierten Prozessen und behalten Sie so alle Änderungen im Blick.

Projektmanagement mit Prozessen und Methoden

Funktionen im Video

Fast so spannend wie ein Actionfilm, aber deutlich informativer: in-STEP BLUE Videos.

Projektmanagement mit Prozessen und Methoden

Haben Sie 30 Minuten Zeit?

Dann melden Sie sich einfach zum nächsten Webinar an. Stellen Sie
Ihre Fragen im Chat und lernen Sie Bedienung, Funktionen
und Vorteile kennen.

in-STEP BLUE. Change Management für Ihre Projekte.

Änderungsmanagement und Projektmanagement in einer Software.

Change Management bzw. Änderungsmanagement ist für viele Unternehmen sehr wichtig, denn Auftraggeber ändern gerne Ihre Meinungen. Neue Anforderungen kommen hinzu, andere werden umformuliert oder neu priorisiert. Mit in-STEP BLUE steuern Sie Ihre Abläufe und Projekte in einer gemeinsamen Software. Mit Ihren Prozessen zur Erfassung, Strukturierung und Handhabung der Änderungen. So behalten Sie Ihr Change Management mit in-STEP BLUE im Griff.

1
2
3
4
5
Änderungsantrag mit allen Details im Blick mit dem Change Management in in-STEP BLUE

Wieso Change Management?

Das Change Management – im Deutschen auch als Änderungsmanagement bezeichnet – beschäftigt sich mit Erfassung, Bewertung, Entscheidung, Dokumentation, Steuerung und Nachverfolgung der Umsetzung von Änderungen bzw. Änderungsanträgen oder Change Requests. In der Automobilindustrie, der Medizintechnik, im Maschinenbau, im Anlagenbau oder in der Luftfahrt – Change Management ist in sehr vielen Branchen und Bereichen ein wesentlicher Bestandteil des Arbeitens. Auch Vorgehensmodelle wie das V-Modell XT oder Hermes, Reifegradmodelle wie CMMi oder Spice, DIN-Normen und ISO-Standards beschäftigen sich aktiv mit Änderungsmanagement. Wenn Sie eine Change Management Software suchen und dabei Prozesse einhalten wollen, dann ist in-STEP BLUE die richtige Wahl.

Einen Überblick zu in-STEP BLUE finden Sie hier  >>

Welche Informationen benötigen Sie?

Projekte und ihre Inhalte verändern sich. Kunden ändern ihre Meinung. Fachabteilungen präzisieren ihre Vorstellungen. Geldgeber priorisieren Aspekte neu. Der Umgang mit diesen Veränderungen, das Change Management bzw. Änderungsmanagement, gehört heute zum Firmenalltag. Es ist wichtig, die vielen Änderungen im Blick zu behalten. Dies beginnt bei einer strukturierten Erfassung, geht über die Analyse zur Bewertung der Veränderung, hin zum Einplanen von Maßnahmen. Gut funktioniert Change Management, wenn es in einer einzigen Software unterstützt wird. In einer Änderungsmanagement Software, in der Sie Prozesse hinterlegen, Formulare zur leichten Erfassung von Änderungsanträgen definieren, Änderungen kategorisieren, Fertigstellungsgrade anzeigen, Anforderungen, Risiken, Testfälle, Projekte verwalten. So haben Sie immer den direkten Zugang zu Ihren Änderungen in Echtzeit und müssen die Daten nicht aus unterschiedlichen Tools zusammentragen.

Wie unterstützt Sie in-STEP BLUE?

in-STEP BLUE bietet Change Management und gleichzeitig den Umgang mit Anforderungen, Testfällen, Risiken, Tickets oder Ideen. Natürlich können Sie mit in-STEP BLUE Projekte planen und steuern. Inhalte in Projekten ändern sich aber häufig. Ressourcen werden abgezogen, Anforderungen kommen hinzu, technische Herausforderungen werden entdeckt. Gut, wenn Sie in einem integrierten System einen Ablauf nutzen können, der Ihnen den Umgang mit Change Requests erleichtert. Für einzelne Projekte und zentral für ganze Organisationen. Und wenn Sie dabei auch Ihre Mitarbeiter rollenbasiert unterstützen wollen, dann ist die Change Management Software in-STEP BLUE die perfekte Entscheidung.

Change Management im Team

Mit in-STEP BLUE arbeiten Sie und Ihr Team in einer gemeinsamen Software. Jeder Mitarbeiter hat eine Sicht auf seine Aufgaben, wird bei Bedarf über Neuigkeiten informiert und kann – natürlich die entsprechenden Rechte vorausgesetzt – an allen Aspekten arbeiten, die seine Aufgaben betreffen. Ohne unnötige Schnittstellen zu anderen Tools. Welche Informationen Sie zu Änderungen und Change Requests verwalten wollen, welche Beziehungen zu anderen Artefakten bestehen sollen, welche Kennzahlen Sie für Ihre Auswertungen benötigen, können Sie natürlich selbst definieren. So haben Sie mit einer einzigen Änderungsmanagement Software immer alles im Blick und können gute Entscheidungen treffen.

Hier finden Sie eine Liste mit Funktionen beim Change Management mit in-STEP BLUE

  • Erfassen, kategorisieren, bewerten und priorisieren Sie Änderungsanträge
  • Legen Sie eigene Attribute und die Eingabemasken für Änderungsanträge fest
  • Versionen Sie Änderungsanträge, um so leicht deren Historie und Unterschiede zwischen Versionen nachzuvollziehen
  • Setzen Sie Änderungsanträge in Beziehung zu Anforderungen und identifizieren Sie so Risiken
  • Schätzen Sie zuverlässig Kosten und Aufwand von Änderungen mittels Impact-Analyse
  • Legen Sie individuelle Zugriffs- und Bearbeitungsrechte fest und stellen Sie rollenspezifische Sichten bereit
  • Erfassen Sie Change Requests im Web per Browser oder mittels Windows-Client
  • Handhaben Sie Änderungen intuitiv mit Volltextsuche und umfangreichen Filtermöglichkeiten
  • Verschicken Sie automatische oder manuelle Benachrichtigungen mit Bestätigungen und Statusinformationen an Antragsteller
  • Weisen Sie Aufgaben bei beauftragten Änderungen per Rollendefinition zu
  • Überwachen Sie inhaltliche und zeitliche Änderungen mit Zuständen im Ampelsystem
  • Integrieren Sie eine Durchlaufkontrolle und Konfigurationsüberwachung im Product Lifecyle (PLM)
  • Nehmen Sie Änderungsanträge in Dokumente auf und verwenden Sie dafür anpassbare Vorlagen
  • Übernehmen Sie Change Request in der Produktentwicklung direkt in die technische Dokumentation
  • Setzen Sie das Änderungsmanagement genau so auf, wie es es für Ihre Organisation und Projekte benötigen
  • Informieren Sie Mitarbeiter automatisch über Neuerungen und verbessern Sie so die Kommunikation
  • Erfassen Sie Änderungen inklusive Skizzen und Zeichnungen per strukturiertem Formular
  • Erzeugen Sie individuelle Reports und Auswertungen auf Knopfdruck
  • Nutzen Sie Checklisten für den Ablauf im Change Management
  • Halten Sie Richtlinien zum Umgang mit Änderungen in einem Handbuch fest
  • Definieren Sie einen Workflow mit konkreten Aufgaben für Mitarbeiter
  • Hinterlegen Sie Muster für die Nutzung von Methoden in der Datenbank
  • Steigern Sie die Qualität als Ziel mit passenden Methoden und einem spezifischen Prozess im Unternehmen
  • Integrieren Sie Änderungsmanagement mit Projektmanagement und Qualitätsmanagement
  • Verwenden Sie eigene Kennzahlen im Tool und für Ihr Reporting
  • Hinterlegen Sie einen Leitfaden in der Software und unterstützen Sie so Mitarbeiter aktiv

In jedem Projekt gibt es Änderungen.

Das in-STEP BLUE Whitepaper jetzt zum Mitnehmen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

* Ich erkläre mich mit der Zusendung des wöchentlichen microTOOL Newsletters einverstanden. Diese Zusage kann ich natürlich jederzeit widerrufen.

Neben Änderungsmanagement kann in-STEP BLUE noch viel mehr

Wollen Sie neben Änderungsmanagement auch alle anderen wichtigen Informationen aus Ihren Projekten in einem System nutzen?

Änderungsmanagement

Ralf Dachwitz

„in-STEP BLUE war eine gute Entscheidung. Es lässt sich vor allem leicht sehr gut an unsere Bedürfnisse anpassen und das durch unsere eigenen Mitarbeiter. Die Entscheidung würde ich auch heute wieder treffen.“

Ralf DachwitzQuality and Project Management, FEV GmbH, nutzt in-STEP BLUE seit 2007

Entdecken Sie Change Management in in-STEP BLUE

Schauen Sie sich in-STEP BLUE
Videos im Video Center an.

in-STEP BLUE für Ihre Projekte downloaden
und die Möglichkeiten kennenlernen.

Oder lesen Sie im in-STEP BLUE Blog,
wie Sie die Software anpassen können.