Requirements Engineering mit objectiF RM

Requirements Engineering für Software und Systeme

Requirements Engineering als Erfolgsfaktor

Requirements Engineering häufig über den Erfolg oder Misserfolg eines Projekts.
Für die erfolgreiche Realisierung von Projekten empfiehlt IREB e.V. ein etabliertes
Vorgehen mit definierten Schritten zur Ermittlung und zum Umgang mit Anforderungen.

objectiF RM. Die Software für den CPRE.

Die professionelle Software für den professionellen Requirements Engineer.

Benötigen für die Nutzung des objectiF RM ein Zertifikat als Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE)? Nein. Sollte ein guter CPRE ein professionelles Tool zur Erhebung und Analyse von Anforderungen nutzen? Ja. objectiF RM ist das Tool für den CPRE, denn es unterstützt sämtliche Schritte zur Erfassung und Beschreibung von Anforderungen. Nachvollziehbar, ganzheitlich und einfach.

  • Anforderungen sammeln und realisieren

  • Gemeinsam Zusammenhänge verstehen

  • Nachvollziehbar prüfen und dokumentieren

Schritt für Schritt in der Software- und Systementwicklung

Natürlich können Sie in Ihrer Software- und Systementwicklung ein Vorgehen nutzen, das sich in Ihrer Organisation bewährt hat. Alternativ können Sie auch ein etabliertes Verfahren mit verschiedenen Schritten zum Arbeiten mit Anforderungen – empfohlen vom International Requirements Engineering Board e.V. (IREB) nutzen.

1
2
3
4
5
6
IREB-Schritte

Anforderungen sammeln und realisieren

Anforderungen sind gut

Mit dem objectiF RM beschreiben Sie Ihre Anforderungen einheitlich und strukturiert. Dabei helfen Ihnen leicht verständliche Formulare. Und dank Zieldiagrammen ist immer nachvollziehbar, welche Anforderung aus welchem Ziel welches Stakeholders hervorgegangen ist. Volle Traceability für den CPRE, von Anfang an.

Gute Anforderungen sind besser

Mit dem objectiF RM ist es leicht, Anforderungen zu sammeln und verständlich darzustellen. Natürlich entwickeln Sie auch Anforderungen inhaltlich. So führen hochqualitative Anforderungen in Ihrem Projekt zu hochwertigen Produkten. Genau nach den Vorstellungen der Stakeholder. Verfolgbar und vollständig.

Szenarien erstellen

Dokumentieren Sie wie die Interaktion mit Ihrem System konkret aussieht. Beschreiben Sie Szenarien und leiten Sie aus diesen Szenarien die Anforderungen an das System ab. So finden Sie als CPRE neue Lösungen, die Sie leicht kommunizieren können. Für ein gemeinsames Verständnis Ihres Projekts – ganz im Sinne von IREB.

Architekturen verfeinern

Entwickeln und detaillieren Sie Ihre Systemarchitektur ganz einfach mit Hilfe von grafischen Repräsentationen des Systems. Verständlich und systematisch, beispielsweise mit Block- oder Package- und Klassendiagrammen nach UML/SysML. Für stabile Architekturen. Für hochwertige Produkte.

Zusammenhänge und Konflikte entdecken

Inhalte visualisieren und Transparenz erzeugen

Ohne ein Ziel ist kein Weg der Richtige – das gilt auch für die Projektarbeit. Mit dem objectiF RM beschreiben Sie alle relevanten Projektaspekte einheitlich und vollständig. Sie erstellen mit ein paar Klicks grafische Modelle aller Sichtweisen auf Ihr Projekt. Für alle, die im Team daran arbeiten, Ziele gemeinsam zu verwirklichen. So weiß jeder, worum es geht und was getan werden muss. Auf einen Blick.

Zielkonflikte aufdecken

Mit dem objectiF RM dokumentieren Sie Ziele einheitlich und ordnen sie den Stakeholdern zu. In Zieldiagrammen verfeinern und analysieren Sie die Beziehungen zwischen den diesen. Sie erkennen Konflikte zwischen Zielen und lösen diese auf. So können Sie sicher sein, dass alle geforderten Merkmale eines Systems entwickelt werden. Die Stakeholder werden sich freuen.

Anforderungen  verständlich machen

Behalten Sie als CPRE den Überblick, auch bei einer großen Zahl von Anforderungen. Erkennen Sie Zusammenhänge und orientieren sie sich mit Hilfe von grafischen Mitteln. Mit Anforderungsdiagrammen verdeutlichen Sie Beziehungen zwischen einzelnen Anforderungen sowie zwischen Anforderungen und Testfällen. So stellen Sie eine einfache und effektive Kommunikation über die Anforderungen sicher. Und können sicher sein, dass alle Anforderungen erfüllt werden.

Konsistenz garantieren

Erstklassige Ergebnisse entstehen aus konsistenten Anforderungen. Der objectiF RM sorgt automatisch für Konsistenz. Sicher, zentral verwaltet, unabhängig von Grad der Komplexität. Eine ausgereifte Konflikterkennung und -lösung beim Datenaustausch inbegriffen.

Stefan Sturm

„Egal mit welcher Idee man auf microTOOL zugeht, man trifft immer auf ein offenes Ohr und große Kooperationsbereitschaft. Diese positive Grundhaltung ergänzt durch einen verbindlichen Kommunikationsstil und kurze Reaktionszeiten, gestalten die Zusammenarbeit mit microTOOL überaus erfolgreich.“

Stefan SturmGeschäftsführer IREB GmbH

Nachvollziehbar Diagramme nutzen

Die steigende Anzahl von Anforderungen

Hersteller von Software und Systemen müssen viele Aspekte berücksichtigen, die kontinuierliche Aufmerksamkeit erfordern: die Ziele der Stakeholder, gesetzliche Randbedingungen und Normen, Funktionswünsche der Anwender, Qualitätsansprüche, Begeisterungsfaktoren. Der objectiF RM bietet Ihnen daher verschiedene Diagramme an, mit denen Sie Ihr gewünschtes System aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten können. Nutzen Sie das passende Diagramm, verwenden Sie wiederholt bestimmte Elemente in verschiedenen Diagrammen und entwickeln Sie so als CPRE Schritt für Schritt das gewünschte System.

Diagramme sollen helfen, nicht überfordern

Nur weil der objectiF RM Ihnen viele Diagramme zur Visualisierung bietet, müssen Sie nicht alle Diagramme in Ihren Projekten nutzen. Nutzen Sie die Diagramme, die Ihnen Vorteile bieten. Mit denen Sie technische und inhaltliche Aspekte besser verstehen. Dabei werden Sie nicht alle Anforderungen Ihres Systems in Diagrammen erfassen – sondern lediglich die, die für das Projekt wesentlich sind. Alle anderen Aspekte erfassen Sie leicht und strukturiert in vorgefertigten Formularen. So verwalten Sie alle Informationen zu einer einzelnen Anforderung, einem Stakeholder oder einem Testfall an einer zentralen Stelle. Kinderleicht.

Prüfungen und Dokumentation leicht gemacht

Keine Anforderung ohne Testfall

Umfangreiche Spezifikationen mit sehr vielen Anforderungen sind in Projekten keine Seltenheit. Diese Anforderungen gilt es jede für sich und auch im inhaltlichen Verbund zu testen. Der objectiF RM bietet daher die Möglichkeit, Testfälle struktuiert zu erfassen und direkt mit Anforderungen in Beziehung zu setzen. Natürlich können Sie Testfälle auch in Diagrammen visualisieren. Die Ergebnisse der Testfälle erkennen Sie leicht an einer Ampelsymbolik. Auswertungen lassen sich ebenso schnell erzeugen wie die Dokumentation der Ergebnisse.

Dokumentation auf Knopfdruck

Mit dem objectiF RM erzeugen Sie Ihre Dokumentation auf Knopfdruck. In Diagrammen spezifizierte Anforderungen generieren so wie alle Ableitungen, Risiken, Testfälle, die Stakeholder oder den Systemkontext leicht direkt in Ihre Dokumente. Mit allen Beschreibungen natürlich. Erstellen Sie dazu schnell Ihre eigenen Vorlagen oder wählen Sie die passende aus den mitgelieferten Dokumentenvorlagen aus. Und versionieren Sie neben den Inhalten des Systems auch Ihre Dokumente in objectiF RM. Das ist leicht, sicher und nachvollziehbar.

Hier erfahren Sie mehr zu objectiF RM

Zum Beispiel bei einem Webinar,
das regelmäßig stattfindet.

Alle Informationen zu objectiF RM
auch zum Mitnehmen.

Und natürlich stehen wir für
Fragen sehr gerne zur Verfügung.