Seminar
IREB – CPRE Certified Professional for Requirements Engineering
Advanced Level – Vorbereitung zur Prüfung

Ziele der IREB CPRE Zertifizierung zum Advanced Level Requirements Management

„Erfolgreiches Requirements Engineering als Voraussetzung für erfolgreiche Projekte setzt die konsequente Anwendung geeigneter Methoden, Prozesse und Werkzeuge voraus.“

Und genau daran scheitern viele Projekte. Es geht darum, die RICHTIGEN DINGE RICHTIG zu tun. BEIDES hat den gleichen Stellenwert. Der richtige Umgang mit Anforderungen ist dabei die Basis für Erfolg oder Misserfolg von Projekten.

Trainer der Requirements Engineering Schulung

Rudolf SiebenhofermicroTOOL bietet die Schulung in Kooperation mit Rudolf Siebenhofer, SieITMCi Siebenhofer. Consulting e.U., an. Herr Siebenhofer ist langjähriger Partner der microTOOL GmbH und verfügt über 35 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung und im Projektmanagement für Software und Systementwicklungen in verschiedensten Domänen (Telekommunikation, Automotive, Medizintechnik, Energieversorgung, Airlines, …).

Seit 2010 Gründer und Inhaber von SieITMCi Siebenhofer. Consulting e.U, Obmann des Vereins coopPSE – Verein für Informationstechnologie. Seit 2003 Lektor an den Instituten für Angewandte Informatik und Informatiksysteme der Universität Klagenfurt. Bis 2010 CEO von Siemens PSE (Nanjing) Co. , Ltd.

Certified Professional Requirements Engineer, Certified Professional Software Architect, Zertifizierter Wirtschafts Trainer, Zertifizierter IT Gerichtssachverständiger

 

Anmeldung

Unser Kurs zur CPRE Zertifizierung wird toolneutral durchgeführt.

Seminar-Schwerpunkte

Requirements Engineering

Das zentrale Thema des Seminars lautet daher: Wie können Anforderungen für Projekte und Systeme effektiv und effizient über den gesamten Produktlebenszyklus verwaltet werden?

In diesem dreitägigen Seminar

  • lernen Sie die erweiterten Vorgehensweisen für das Management von Anforderungen in Projekten über den gesamten Lifecycle kennen und anzuwenden.
  • lernen Sie erweiterte Methoden zur Attributierung, Bewertung und Priorisierung von Anforderungen kennen. Sie erhalten eine Einführung in geeignete Prozesse für umfassendes und nachhaltiges Management von Anforderungen inklusive Metriken.
  • betrachten Sie geeignete Methoden und Techniken für das Management von Anforderungsänderungen und die Verfolgbarkeit von Anforderungen, wie sie in bestimmten Domänen – bspw. bei sicherheitsrelevanten Systemen – durch Normen verbindlich vorgeschrieben sind.
  • gewinnen Sie Einblicke in geeignete Werkzeuge zum systematischen Anforderungsmanagement.

Das Seminar vermittelt Ihnen die Kenntnisse und Kompetenzen für die Zertifizierung zum „Certified Professional for Requirements Engineering“ nach dem Ausbildungsstandard des International Requirements Engineering Board (IREB) für den Advanced Level REQUIREMENTS MANAGEMENT.

Requirements Modeling

Das zentrale Thema des Seminars ist (Erweiterung des Foundation Levels): Wie können Anforderungen für Projekte und Systeme effektiv und effizient mit graphischen Modellen entwickelt / beschrieben werden?

In diesem dreitägigen Seminar lernen Sie, die erweiterten Vorgehensweisen für die Modellierung von (funktionalen) Anfoderungen (Requirements) in Projekten kennen und anzuwenden

  • Einführung in die Grundlagen der Anforderungsmodellierung
  • Erweiterte Methoden zur Anforderungsmodellierung mit graphischen Modellen.
  • Verschiedene Ausprägungen der Kontextmodellierung – Grundlagen und datenflussorientierte Modellierung
  • Modellierung von Informationsstrukturen – Modellierung von Klassen, Attributen und Datentypen
  • Modellierung mit dynamischen Sichten auf Anforderungen – Use-Case Modellierung, Daten- und Kontrollflussorientierte Modellierung, Zustandsmodellierung
  • Modellierung von Szenarien mit Sequenzdiagrammen und Kommunikationsdiagrammen.

Das Seminar vermittelt die Kenntnisse und Kompetenzen für die Zertifizierung zum „Certified Professional for Requirements Engineering“ nach dem Ausbildungs-standard des International Requirements Engineering Board (IREB) für den Advanced Level MODELING.

Inhalte im IREB CPRE – Advanced Level Requirements Management Kurs

Basierend auf dem IREB CPRE Lehrplan 1.0.1 von 01/2016 Advanced Level Requirements Management werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Erweiterte Sicht des Requirements Engineerings gegenüber Foundation Level (Definition, Aufgaben, Ziele, Nutzen)
  • Prozesse des Managements von Anforderungen
  • Relevante Normen / Standards
  • Requirements Information Modelle Darstellungsformen / Ebenen
  • Attributierung und Sichten auf Anforderungen (Entwurf, Nutzung, Optimierungen)
  • Management von Änderungen
  • Bewertung / Priorisierung von Anforderungen
  • Versions- und Änderungsmanagement (Konfigurationen, Baselines, Branches)
  • Management von Varianten / Produktlinien
  • Berichtswesen und Kennzahlen
  • Management von RE Prozessen
  • Requirements Management in agilen Projekten
  • Werkzeuge und deren Einsatz im Anforderungsmanagement

Inhalte im IREB CPRE – Advanced Level Modeling Kurs

Vermittlung aller Inhalte des IREB Lehrplans CPRE-A MOD 2.1

  • Erweiterte Sicht des Requirements Engineerings gegenüber Foundation Level (Definition, Aufgaben, Ziele, Nutzen, Einsatzfelder, Sprachen)
  • Vorteile der Anforderungsmodellierung und Qualitätskriterien.
  • Relevante Normen / Standards für graphische Modellierung – UML / SysML
  • Requirements Information Modelle Darstellungsformen / Ebenen / Sichten / Diagramme / Szenarien
  • Heuristiken zur Anforderungs-modellierung.
  • Prüfung von Anforderungsmodellen.
  • Generierung von Dokumenten aus Anforderungsmodellen.
  • Simulationen von Modellen (besonders für Geschäftsprozessanforderungen – BPMN)
  • Anforderungsmodellierung im Team
  • Werkzeuge und deren Einsatz in der Anforderungsmodellierung. Vorteile geeigneter Werkzeuge gegenüber Modellierung ohne spezifische Werkzeuge

Für wen ist CPRE Advanced Level Requirements Management interessant?

  • Verantwortliche für die Einführung von Prozessen für das Requirements Management
  • Anforderungsanalytiker, Systemanalytiker sowie Requirements Engineers und Anforderungsmanager
  • Projektleiter und Projektmanager
  • Business-Analysten und -Engineers
  • System- und Softwarearchitekten sowie System- und Softwareentwickler
  • Testmanager, Qualitätsmanager und Mitarbeiter in der Qualitätssicherung
  • Mitarbeiter der Fachabteilungen

Für wen ist CPRE Advanced Level Modeling interessant?

  • Anforderungsanalytiker
  • Projektmanager
  • Teamleiter
  • Konfigurationsmanager
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Entwickler
  • Tester
  • Mitarbeiter der Fachabteilungen
  • Management

Methodik der Schulung

Die Requirements Engineering Schulung erfolgt mit Erläuterungen und Übungen mit Fallbeispielen. Zusätzlich haben Sie die Gelegenheit, Fragen und offene Punkte im Austausch mit den anderen Kursteilnehmern und dem Trainer ausgiebig zu diskutieren.

Methodik der Schulung

Vortrag und Diskussion mit Fallbeispielen aus der Industriepraxis und viele aktive Übungen unter Verwendung gängiger Werkzeuge.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs

Erfahrungen im Bereich Requirements Engineering und im Projektmanagement sind wichtige Voraussetzungen. Für die Teilnahme am Kurs ist die bestandene Prüfung zum IREB Certified Professional for Requirements Engineering – Foundation Level keine Voraussetzung. Das CPRE Foundation Level Zertifikat ist jedoch Voraussetzung für die Zulassung zur Advanced Level Prüfung.

Voraussetzungen für die Teilnahme am Kurs

Projekterfahrung in der Systementwicklung oder Erfahrung im Vertrieb oder technischen Vertrieb bei Kundenprojekten. Zertifikat CPRE Foundation Level.

Anmeldung zur CPRE Advanced Level Prüfung

Sie können sich hier auf unserer Anmeldungsseite auch direkt für die Prüfung zum „Certified Professional for Requirements Engineering – Advanced Level Requirements Management“ anmelden.

Die Prüfung erfolgt in zwei Teilen:

  • Schriftliche Klausur
    Hierbei handelt es sich um einen Multiple-Choice Test von 75 Minuten. Auf Antrag kann die Prüfungszeit für Nicht-Muttersprachler um 15 Minuten verlängert werden. Die Firma iSQI oder die Certible OG führen im Anschluss an die Schulung die Prüfung in unserem Hause durch. Alternativ können Sie die CPRE Prüfung auch an anderer Stelle zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl ablegen.
  • Hausarbeit
    Die Hausarbeit muss innerhalb eines Jahres nach der schriftlichen Klausur eingereicht werden. Sie soll eine realistische Projektsituation aus Ihrem Arbeitsumfeld darstellen und belegen, dass Sie in der Lage sind, die erworbenen RE-Kenntnisse anzuwenden. Die Hausarbeit bewertet ein erfahrener IREB-Assessor.

Nach Bestehen beider Teile schickt Ihnen die Zertifizierungsstelle Ihr Zertifikat innerhalb von zwei Wochen zu.

Wiederholung der CPRE Prüfungsvorbereitung

Für den Fall, dass Sie trotz Ihrer Teilnahme an der microTOOL Prüfungsvorbereitung zum Certified Professional for Requirements Engineering – Advanced Level Requirements Management die Prüfung nicht erfolgreich bestehen, dürfen Sie die Vorbereitung zur CPRE -A MAN Prüfung zu einem der zukünftig stattfindenden Termine kostenfrei bei microTOOL wiederholen.

Termine

Requirements Management

05.06. – 07.06.2018

04.09. – 06.09.2018

06.11. – 08.11.2018

Modeling

15.05. – 17.05.2018

17.07. – 19.07.2018

27.11. – 29.11.2018

Preise

Teilnahmegebühr: Sehr günstige 1.590,- EUR (zzgl. Mwst.)
Frühbucherrabatt: 10%, d. h. 159,- EUR (bis 6 Wochen vor Seminarbeginn), somit Teilnahmegebühr 1.431,- Euro (zzgl. Mwst.)
pro Teilnehmer inkl. Verpflegung und Getränke

Ort

Pin It on Pinterest

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen